Skip to content

Brunnen in Aschaffenburg (8)

Möwenbrunnen in Leider

Nachdem der Leiderer Schwellkopp 1994 auf den Friedrich-Krane-Platz umgesetzt worden war, wurde auf dem Lukasplatz, mitten im alten Ortskern von Leider, ein Jahr später ein neuer Brunnen aufgestellt.
Neun Möwen steigen in der Mitte einer Sandsteinschale auf und kreisen so um die meterhohe Fontäne, die aus dem Brunnen aufsteigt. Eine zehnte Möwe sitzt am Brunnenrand und speit Wasser. Die Möwen sollen an den nahen Main erinnern, der im Winter oft Ausweichquartier zahlreicher Seevögel ist.

Geistiger Vater dieses Brunnens ist Gunter Ullrich. Sein Entwurf fand bei über 20 eingereichten Entwürfen die meiste Zustimmung bei einer Leiderer Interessengemeinschaft.
Während die Sandsteinschale mit 1,80 m Durchmesser ein Werk der Aschaffenburger Steinmetzschule ist, wurden die Möwen in der Firma Grundhöfer in Niedernberg in Bronze gegossen. Von jeder einzelnen Möwe fertigte Ullrich zunächst ein Modell im Maßstab 1:1 aus Ton an, bevor sie gegossen werden konnte. Jede Möwe hat eine Spannweite von 50 bis 70 cm und wiegt bis zu 50 kg.
Die Patina, die zu Bronzeskulpturen gehört, haben Gunter Ullrich und Leiderer Bürger eigenhändig aufgetragen.

Quelle: Main-Echo vom 5.9.1995

 

Hier gibt es weitere Beiträge zu Brunnen in Aschaffenburg

Brunnen in Aschaffenburg (1)

Brunnen in Aschaffenburg (2)

Brunnen in Aschaffenburg (3)

Brunnen in Aschaffenburg (4)

Brunnen in Aschaffenburg (5)

Brunnen in Aschaffenburg (6)

Brunnen in Aschaffenburg (7)

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung von uns geprüft und im Falle eines Verstoßes gegen unsere AGB gelöscht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.