Skip to content

Brunnen in Aschaffenburg (2) – Meinungsaustausch am Stadtgraben

Wo einst die alte „Zinsquetsche“ stand, befindet sich seit 2011 der imposante Brunnen mit dem sinnigen Namen „Meinungsaustausch am Stadtgraben“. Die Sulzbacher Bildhauerin Helena Papantonioy hat ihn aus hellgrauem, afrikanischen Impala-Granit gestaltet, nachdem sie mit ihrem Entwurf die Ausschreibung zu einer Neugestaltung des Platzes gewonnen hatte.

Zwei Köpfe unterhalten sich, der eine liegend, der andere stehend. Sie unterhalten sich mit Wasserfontänen. Haben die beiden ihr Geplauder beendet, schießen in der Mitte drei weitere Fontänen nach oben.

Nicht nur Kinder lieben diesen Brunnen, der Anlass für viele phantasievolle Spiele gibt. Auch Erwachsene nehmen sich oft die Zeit und Muße, dieser „Unterhaltung“ zuzusehen, die Kinder bei ihren Spielen zu beobachten oder den Vögeln, die den Brunnen als Tränke nutzen oder sich in den Wasserstrahlen erfrischen, zuzuschauen.

Hier gibt es weitere Beiträge zu Brunnen in Aschaffenburg:

Brunnen in Aschaffenburg (1) – Die Zinsquetsche

Brunnen in Aschaffenburg (3) – Der Geißenbrunnen in Obernau

Brunnen in Aschaffenburg (4) – Der Janusbrunnen

Brunnen in Aschaffenburg (5) – Leiderer Schwellkopp

Brunnen in Aschaffenburg (6) – Geschwister-Scholl-Brunnen in Nilkheim

Kommentare

  1. Pingback: Brunnen in Aschaffenburg (1) - Aschaffenburg
  2. Pingback: Brunnen in Aschaffenburg (3) - Aschaffenburg
  3. Pingback: Brunnen in Aschaffenburg (4) - Aschaffenburg
  4. Pingback: Brunnen in Aschaffenburg (6) - Aschaffenburg
  5. Pingback: Brunnen in Aschaffenburg (5) - Aschaffenburg
  6. Pingback: Brunnen in Aschaffenburg (7) - Aschaffenburg

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.