Skip to content

Die Bayerische Königin Maria Therese besucht 1915 Aschaffenburg

Am 18. August 1915 bekam Aschaffenburg hohen Besuch: Die Bayerische Königin Maria Therese, Ehefrau von König Ludwig III., besuchte die Stadt.

Maria Therese (1849-1919) kümmerte sich im Ersten Weltkrieg – abgesehen von ihrem Engagement für Frauen und Mädchen – während der gesamten Kriegszeit um Soldaten und Verwundete, besuchte Lazarette und rief die Frauen unermüdlich zur Hilfe für ihre Männer auf.

So funktionierte sie die Nibelungensäle in der Münchener Residenz zur „Größten Nähstube Deutschlands“ um und scharte dort wohlhabende Frauen um sich, um Pakete mit Kleidungsstücken und Nahrungsmitteln für Soldaten und Verwundete anzufertigen.

Am Mittwoch, 18. August 1915, besuchte sie in Begleitung des Regierungspräsidenten Dr. Friedrich von Brettreich (1858-1938) und ihrer Hofdame, Gräfin von Dürckheim, die Stadt. Um 9:30 Uhr traf sie am Hauptbahnhof ein, wo es anschließend einen Empfang im Königssalon gab.

Bei den Fahrten durch die Stadt kamen noch keine Automobile, sondern von Pferden gezogene Kutschen zum Einsatz. Die erste Kutsche war dem Regierungspräsidenten und dem Bürgermeister vorbehalten. Die zweite Kutsche war für den „Allerhöchsten Dienst“ (Polizeischutz) reserviert, im dritten Wagen saß die Königin Maria Therese mit ihrer Hofdame.

Nachdem der Königin im Schloss wichtige Aschaffenburger Persönlichkeiten vorgestellt wurden, besichtigte sie um 10:15 Uhr das Schloss-Lazarett, um 11 Uhr das Lazarett Luitpoldschule, um 13:30 Uhr gab es ein „Frühstück“ im Schloss.

Um 15:10 Uhr wurde das offizielle Programm mit einer Fahrt über die Schlossgasse – Dalbergstraße – Freihofsplatz – Wermbachstraße – Alexandrastraße zum Sandtorbogen fortgesetzt. Dort hing erst seit drei Monaten das von Bildhauer Schwegerle angefertigte Relief von ihrem Schwiegervater, dem Prinzregenten Luitpold.

Überall, wo die Königin vorbeikam, wurden ihr Sympathiebekundungen zuteil. Die Rückfahrt führte über den Roßmarkt und die heutige Frohsinnstraße zum Hauptbahnhof, wo um 15:12 Uhr der Sonderzug wieder in Richtung Heimat fuhr.

Programm des Besuches:2021 009 Besuch der Königin 1915

Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Marie_Therese_von_%C3%96sterreich-Este_(1849%E2%80%931919)

Matthias Klotz, Der Erste Weltkrieg in Aschaffenburg, Aschaffenburg 2014, S. 398.

Programm: Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg, PGS, 165.

Foto von Königin Maria Therese: Von unbekannt – [1], PD-alt-100, https://de.wikipedia.org/w/index.php?curid=4585555

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung von uns geprüft und im Falle eines Verstoßes gegen unsere AGB gelöscht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.