Skip to content

Brunnen in Aschaffenburg (12) – Der Brunnen in der Strietwaldsiedlung

Wie eine kleine Pyramide sieht der Brunnen an der Ecke Neurod/Strietwaldstraße aus. Aus der Spitze strömt das Wasser über sechs Flächen der 80 cm hohen Bronzefigur hinab, die der Aschaffenburger Künstler Hermann Kröckel  geschaffen hat. Die Reliefs auf den Seiten greifen das Thema „Wasser“ auf. So kann man bei näherem Betrachten Fische, Seesterne und Schnecken, eine Schlange, einen Krebs, zwei Nixen und sogar den Meeresgott Poseidon erkennen.
Aus Anlass des 50.Geburtstages der Strietwaldsiedlung hatte ihn die Stadt Aschaffenburg 1983 dem Stadtteil geschenkt.

Quellen:
Main-Echo vom 25.6.1983 und vom 12.8.1995.

 

Kommentare

  1. Pingback: Brunnen in Aschaffenburg (13) - Der Ludwigsbrunnen - Aschaffenburg

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.