Skip to content

Fußmarsch über die Mainbrücke stadtauswärts (Anlass unbekannt)

Ein weiterer Film vom Kinobesitzer Fritz Rüth, der wiederum Dank seiner Enkelin Cornelia Seubert Ende 2020 in das Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg gelangte, gibt Rätsel auf. Zu sehen ist ein Marsch verschiedener Jungen- und Männergruppen, die über die Mainbrücke stadtauswärts spazieren. Auch mehrere Musikkapellen nehmen daran teil. Sogar eine Kutsche mit vier Insassen ist zu sehen. Daneben und dazwischen laufen auch immer wieder Frauen mit Kinderwägen oder Kinder einher. Auffallend ist auch das aufrechte Tragen der Spazierstöcke. Bei der letzten Gruppe fällt die einheitliche Bekleidung ins Auge.
Leider sind der Anlass und das Ziel dieses Marsches bislang unbekannt. Aufgrund der Kleidung und der Hutmode kann man den Film zeitlich auf die Jahre zwischen 1910 und 1914 eingrenzen.
Gegen Ende des Filmes wechselt dann der Standort. Der Kameramann steht nun auf dem kleinen Exerzierplatz am Mainufer. Von dort macht er einen Kameraschwenk über den Main vom Schloss Johannisburg über den Winterhafen zur Mainbrücke. Auf der Mainbrücke sieht man nun etliche Menschen wieder zurück in die Stadt laufen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung von uns geprüft und im Falle eines Verstoßes gegen unsere AGB gelöscht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.