Skip to content

Diez Brandi

Paul Dietrich, genannt Diez Brandi (1901–1985), war der Architekt des Aschaffenburger Rathauses.

Er studierte Architektur in Stuttgart, arbeitete in Ludwigshafen, Stuttgart und Berlin und ab 1934 als freischaffender Architekt in Göttingen. Von 1933–1945 war er Mitglied der Reichskammer der bildenden Künste. Brandi war darüber hinaus als Professor an der Deutschen Technischen Hochschule Prag und als Bauplaner bei der Reichsstelle für Hochfrequenzforschung beschäftigt. Er war Mitglied in verschiedenen NS-Organisationen, darunter SA und NSDAP.

Nach 1945 arbeitete Diez Brandi wieder als selbständiger Architekt. Bis 1965 setzte er zahlreiche Projekte in Deutschland um, mit einem Schwerpunkt in Göttingen. 1949 gewann sein Entwurf den 1. Preis beim Wettbewerb zum Neubau des Aschaffenburger Rathauses. In der Zeit von 1956–1958 setzte Brandi den Entwurf als verantwortlicher Architekt um.

(Download PDF 254 KB)
Biografische Skizze zu Diez Brandi
Wirken in der NS-Zeit

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.